Seite auswählen

Wie funktioniert eine
Mikro-KWK-Anlage?

Eine Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage ersetzt in der Regel Deine normale Heizung und verbindet die Wärmeerzeugung mit der Erzeugung von Strom. Durch die Kopplung von Wärme- und Stromgewinnung können Mikro-KWK-Anlagen besonders hohe Wirkungsgrade erzielen. Dabei treibt ein Gasmotor einen Generator zur Stromgewinnung an und die dabei entstehende Wärme wird zum Heizen, bzw. für die Warmwasserbereitung genutzt. Die KWK-Anlage stellt somit jederzeit Deinen Wärmekomfort sicher und der produzierte Strom kann im Haushalt genutzt werden. Überschüssiger Strom wird zu einem Tarif von ca. 11,8 ct/kWh ins öffentliche Netz eingespeist. Mit einer Mikro-KWK-Anlage können Autarkiegrade von bis zu 70% erreicht werden.

Wie nachhaltig ist
eine KWK-Anlage?

Gas hat einen bestimmten energetischen Wert, d.h. bei der Verbrennung des Gases wird eine bestimmte Menge Energie freigesetzt. Bei der getrennten Strom- oder Wärmeproduktion wird immer nur ein Teil der im Gas steckenden Energie genutzt. Durch die Kopplung von Wärme- und Stromgewinnung wird ein deutlich größerer Teil der im Gas enthaltenen Energie nutzbar gemacht. KWK-Anlagen können also weitaus effizienter Energie gewinnen als konventionelle Anlagen. Durch die hohen Autarkiegrade, die mit einer KWK-Anlage erzielt werden, werden zusätzlich die Stromnetze entlastet und die Dezentralisierung der Energiewende vorangetrieben. Durch die Wahl eines passenden Gastarifs kann die Nachhaltigkeit einer KWK-Anlage zusätzlich verbessert werden.

Wie berechnen wir
Deine Ersparnisse?

Um abzuschätzen, ob eine eigene Stromproduktion sinnvoll ist, vergleichen wir zwei Szenarien: Einmal mit eigener Produktion und einmal ohne. Für KWK-Anlagen betrachten wir dafür die nächsten 15 Jahre. In diesem Zeitraum ergeben sich mit eigener Stromproduktion einige Einsparungen: Einerseits sinken durch den Eigenverbrauch von selbstproduziertem Strom die Kosten für den restlichen Strombedarf. Andererseits erhältst Du für jede ins Netz eingespeiste Kilowattstunde Strom eine Vergütung.

Unsere Berechnungen beruhen auf folgenden Annahmen:

  • Wir gehen davon aus, dass Energiepreise konstant mit 3% p.a. weiter steigen werden. Seit 2006 sind die Strompreise sogar um 3,7% pro Jahr gestiegen.
  • Gleichzeitig gehen wir von einem konstanten Energiebedarf aus.
  • Da eine Mikro-KWK-Anlage eine Heizung ersetzt, spart man sich Wartungs- bzw. Investitionskosten in eine neue Heizung. Diese Ersparnisse haben wir mit 7.000 € innerhalb des betrachteten Zeitraums von 15 Jahren berechnet. Die anfallenden Wartungskosten für die KWK-Anlage sowie Kosten für Treibstoff sind im Modell enthalten.
  • Wir gehen bei allen Berechnungen und Zahlungen von Netto-Beträgen aus, d.h. exkl. Umsatzsteuer. Dies entspricht oftmals der steuerlichen Betrachtung von KWK-Besitzern, da sich diese umsatzsteuerlich häufig als Unternehmer einstufen lassen und so einige Vorteile genießen können (z.B. Erstattung der Vorsteuer auf den Kaufpreis der Anlage sowie laufenden Kosten). Wir möchten Dich allerdings darauf hinweisen, dass von den von uns berechneten jährlichen Einsparungen ggf. noch steuerliche Zahlungen abgezogen werden müssen.

Welche Förder-
möglichkeiten gibt es?

KfW-Förderbonus „Standard“

Das Förderprogramm ermöglicht eine zinsgünstige Finanzierung der kombinierten Strom-und Wärmeerzeugung in KWK-Anlagen. So können ein Kredit mit einem Prozent Kreditzins aufgenommen oder ein Investitionszuschuss von 7,5% erreicht werden.

BAFA-Zuschuss

KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung bis zu 20 Kilowatt (sogenannte Mikro KWK-Anlagen) erhalten einen Investitionszuschuss, der sich nach der elektrischen Leistung der Anlage richtet. Die Höhe der Förderung reicht von 1.900 Euro für eine Anlage von einem Kilowatt elektrischer Leistung bis zu 3.500 Euro für eine Anlage von 20 Kilowatt elektrischer Leistung.
Unsere Partner helfen Dir gerne dabei, sicherzustellen, dass Du alle Bedingungen für die verschiedenen Fördermöglichkeiten erfüllst.

Wie wir Dir helfen

Wir verstehen uns als Dein unabhängiger Begleiter in allen Energiefragen. Leider ist der Energiemarkt wenig kundenorientiert, intransparent und ziemlich komplex. Dadurch ist es schwierig, die perfekte Lösung für die persönliche Energieversorgung zu finden. Dabei hast Du schon jetzt mit uns die Chance, Deine eigene Energieversorgung nachhaltig, kostengünstig und zukunftsfähig zu gestalten. Wir bei shine nutzen intelligente Algorithmen, um Dir eine sinnvolle und transparente Beratung zu geben, weil wir uns sicher sind, dass ein vertrauenswürdiger Partner Dir am meisten weiterhilft. Gleichzeitig haben wir ein kompetentes Partnernetzwerk aufgebaut, das unsere Vision der dezentralen Energiewende teilt und dir die neuesten Technologien für eine smarte und zukunftsfähige Energieversorgung zugänglich macht.

Was sind eigentlich
shinecoins?

shine stellt mit Dir den Energiemarkt auf den Kopf! Bei uns bekommst Du die Vermittlungsprovision, die uns unsere Partner für die erfolgreiche Vermittlung eines Neukunden vergeben, in Form von shinecoins gutgeschrieben. Wir arbeiten gerade daran, ein Produktportfolio aufzubauen, für das Du shinecoins investieren kannst. Dazu gehört ein Smartmeterangebot, ein Visualisierungsportal sowie smartes Energiemanagement, das unsere Vision der Energie von Mensch zu Mensch möglich macht. Bis es soweit ist, kannst Du Deine shinecoins sparen oder für einen guten Zweck spenden. So zahlt der Energiemarkt für die Gestaltung Deiner Energiezukunft.

Nächste Schritte

Setze dich jetzt ganz einfach mit unseren Energieexperten in Verbindung!

Wir helfen Dir, offene Fragen zu klären und finden gemeinsam das passende Angebot für Dich. Du entscheidest – wir begleiten Dich auf dem Weg zu Deiner persönlichen Energiewende und planen gemeinsam, wie es konkret weitergeht.